SH.brummt: Wachstum über Bundesdurchschnitt und Ansiedlung von Amazon bei Rendsburg

Doppel-Erfolgsmeldung für die Wirtschaft im echten Norden: Die Wirtschaftsleistung in Schleswig-Holstein ist im vergangenen Jahr real um 1,8 Prozent gestiegen. Damit lag der Anstieg des schleswig-holsteinischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach Berücksichtigung der Preissteigerung über dem bundesweiten Wachstum von 1,4 Prozent. Nur Berlin (3,1 Prozent), Hessen (2,2 Prozent) und Bremen (2,1 Prozent) hatten nach vorläufigen Zahlen 2018 ein noch stärkeres Wirtschaftswachstum zu verzeichnen. Wirtschaftsminister Bernd Buchholz regierte erfreut: «Das deckt sich mit meiner Wahrnehmung bei zahlreichen Betriebsbesuchen im Land», so der FDP-Politiker.

Ein fettes Plus hätten vor allem der Energiebereich und das Handwerk verzeichnet. «Das zeigt, dass die Branche auf die anhaltend hohe Nachfrage reagiert und zusätzliche Kapazitäten aufgebaut hat, um die Wertschöpfung steigern zu können», so Buchholz. Damit komme das produzierende Gewerbe insgesamt auf einen Anstieg der Bruttowertschöpfung 2,1 Prozent. Der gesamte Dienstleistungsbereich sei ebenfalls solide um 1,9 Prozent gewachsen.

Passend zu den Zahlen kommt ein Ansiedlungserfolg der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer GmbH Schleswig-Holstein (WT.SH): Der Online-Versandhändler Amazon will ein Verteilzentrum in Borgstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eröffnen. Es soll voraussichtlich im Mai 2020 eröffnet werden. Dortamazon sollen an sechs Tagen in der Woche in mehreren Schichten Pakete sortiert und verladen werden. Rund 100 Arbeitsplätze sollen in einem ersten Schritt entstehen. Hinzu kommen 300 bis 400 Fahrer für die Auslieferung.

Passend zu den polsitiven Zahlen vermeldete die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WT.SH) heute einen Ansiedlungserfolg:  Der Online-Versandhändler Amazon will ein Verteilzentrum in Borgstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) eröffnen.

Zu dem Ansiedlungserfolg und den Wachstumszahlen sagte Wirtschaftsminister Buchholz im Gespräch mit Journalisten (Audio statrten – „im Browser anhören“)

Es soll laut WT.SH voraussichtlich im Mai 2020 eröffnet werden. Dort sollen an sechs Tagen in der Woche in mehreren Schichten Pakete sortiert und verladen werden. Rund 100 Arbeitsplätze sollen in einem ersten Schritt entstehen. Hinzu kommen 300 bis 400 Fahrer für die Auslieferung.

Bescheide«Wir freuen uns sehr über viele neue Arbeitsplätze und die Tatsache, dass wir ein wichtiger Logistikstandort im echten Norden der Republik geworden sind, dass Amazon sich in Borgstedt ansiedelt», sagte Wirtschafts-Staatssekretär Thilo Rohlfs. WTSH-Geschäftsführer Bernd Bösche, sagte, Borgstedt habe in den Gesprächen mit der unmittelbaren Nähe zur Autobahn 7 gepunktet.

Das Verteilzentrum wird der erste Amazon-Standort in Schleswig-Holstein. «So kann Amazon Kunden schnellere und flexiblere Lieferoptionen anbieten», sagte Bernd Gschaider, Direktor von Amazon Logistics in Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s