Minister mit Sylt-Pendlern und Unternehmern einig: Der Druck auf die DB muss bleiben

Sylt_Unternehmer
Buchholz (4.v.l.) mit Sylter Unternehmern und Vertreterinnen sowie Vertretern der Pendlerinitiative bei ihrem Treffen im Benen Diken Hof in Keitum

Dank der 160-Millionen-Investition der DB tut sich was auf der Bahnstrecke Niebüll-Westerland. Doch nach einigen Wochen der deutlichen Entspannung bei den Zuverlässigkeitswerten läuft es momentan wieder schlechter. Für den Verein Sylter Unternehmer und die Pendler-Initiative Grund genug, Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz an diesem Wochenende zu einem Gespräch auf die Insel zu bitten.

Im Anschluss an das Treffen im Keitumer Hotel Benen Diken Hof des Dehoga-Sylt-Vorsitzenden Claas-Erik Johannsen (im Bild zweiter von rechts) zog Buchholz folgendes Gesprächs-Fazit.

Audio starten – Pfeil klicken:

Ein Gedanke zu „Minister mit Sylt-Pendlern und Unternehmern einig: Der Druck auf die DB muss bleiben“

  1. Herr Minister Buchholz,

    bitte fordern Sie Herrn Minister Scheuer dazu auf, sich unsere Situation vor Ort zu begutachten!

    Berlin bzw. München ist fern ab unserer Probleme

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Henning Ipsen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s