Corona-Hilfen des Landes: Kabinett verlängert und stockt nochmal um 15 Millionen Euro auf

Schleswig-Holstein verlängert seine Corona-Hilfen für in Bedrängnis geratene Betriebe bis zum Jahresende und stockt die Mittel zum Teil auf. Dies beschloss das Kabinett heute in Kiel. So wird ein Sonder-Beteiligungsprogramm zum zweiten Mal um 15 Millionen Euro auf nunmehr 40 Millionen erweitert. Wie Wirtschaftsminister Bernd Buchholz der Deutschen-Presse-Agentur bestätigte, sind anhaltende Umsatzverluste – vor allem in der Veranstaltungswirtschaft und der Reisebranche – der Hintergrund dieser Entscheidung. Das Programm ist mit einer 70-prozentigen Haftungsübernahme der bundeseigenen Förderbank KfW unterlegt.

«Wir schaffen mit der Aufstockung des Beteiligungskapitals weitere Möglichkeiten zur Unterstützung von Unternehmen, die pandemiebedingt in Schwierigkeiten geraten sind», sagte Buchholz. Der maximal mögliche Beteiligungsbetrag soll von 800 000 auf 1,3 Millionen Euro angehoben werden.

Weiter sagte Buchholz – Audio starten – Pfeil klicken

Im Gegenzug halbiert das Land ein wenig nachgefragtes Sonderdarlehensprogramm für gemeinnützige Organisationen auf 15 Millionen Euro, womit sich seine bisherige Garantie um drei Millionen Euro ebenfalls halbiert. Eine Abfrage bei allen Ressorts habe ergeben, dass hier über die bestehenden Programme hinweg kein weiterer Bedarf gemeldet worden sei, hieß es. Der Finanzausschuss des Landtags muss den Neuregelungen noch zustimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s