Antrittsbesuch: Meyer zu Gast beim Alfred-Wegener-Institut auf Helgoland

Stipvisite bei einer Perle der Meeresforschung: Meyer besucht Helgoländer Wissenschaftler

Tauchzentrum des AWI auf Deutschlands einziger Hochsee-Insel

Nachdem die Zuständigkeit für die Biologische Anstalt Helgoland des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) vor einigen Monaten vom Wissenschafts- auf das Wirtschaftsministerium übergegangen ist, absolviert Minister Meyer dort heute seinen Antrittsbesuch.

Er trifft am Rande des Helgoländer Offshore-Wirtschaftsforums mit Vize-Direktorin Prof. Dr. Karen Wiltshire, Stationskoordinatorin Dr. Ingeborg Bussmann und dem Leiter der Sektion Ökologie von Schelfmeersystemen, Prof. Dr. Maarten Boersma zusammen.

Vor seinem Besuch sagte Meyer:

Als Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands, bietet die Insel Helgoland dem Alfred-Wegener-Institut inmitten der Deutschen Bucht das Felswatt und die über 35 Quadratkilometer große unterseeische Felslandschaft. Dabei handelt es sich um die reichste marine Tier- und Pflanzenwelt der deutschen Küste. Dieser Lebensraum ist in der Nordsee einzigartig und für die Biologen des AWI ein Bilderbuch an Meeres- und Küstenforschung.

Die Forschung vor Ort konzentriert sich auf die Prozesse, die in der Nordsee eine Rolle spielen, in einer Kombination von Langzeitaufnahmen („Helgoland Roads“), experimentellen Analysen und Modellierung. Vor allem der Einfluss der globalen Wanderungsprozesse auf das Ökosystem Nordsee steht in besonderem Fokus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s