Breiter und sicherer: Land unterstüptzt Ausbau der K 2 im Kreis Pinneberg

Dritter und letzter Akt des Ausbaus der K 2 bei Barmstedt: Land steuert 720.000 Euro bei – Fertigstellung zum Jahresende

Barmstedt

Dritte und letzte Runde für den Ausbau der Kreisstraße 2  im nördlichen Kreis Pinneberg zwischen Barmstedt und Lutzhorn bis zur Landestraße 114 bei Bokel: Wie Verkehrsminister Reinhard Meyer der Kreisverwaltung jetzt mitteilte, wird der einen Kilometer lange letzte Bauabschnitt der Kreisstraße vom Land mit knapp 720.000 Euro gefördert – die Gesamtkosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro, der Gesamtausbau kostet rund 4,1 Millionen Euro.

Wie Meyer heute  in Kiel sagte, laufen die Bauarbeiten bereits seit März und sollen bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein. „Dann verfügt die Region über eine neue Kreisstraße von drei Kilometern Länge, die nicht nur zur besseren Bewältigung des Verkehrs insgesamt beiträgt, sondern auch zu mehr Sicherheit führen wird“, so Meyer. Er erinnerte daran, dass die Straße täglich von weit über 2000 Fahrzeugen genutzt wird und wegen der ansässigen Meierei und eines Kieswerks auch einen hohen Schwerlastanteil aufweise.

Der erste Bauabschnitt war bereits 2014 und der zweite im vergangenen Jahr realisiert worden. Seither ist die Strecke auf knapp zwei Kilometern bereits unter Verkehr. Der Kreis Pinneberg verbreitert bei dem Bauvorhaben die Straße um einen Meter auf 6,50 Meter Breite und verstärkt zugleich den seit Jahren unterdimensionierten Fahrbahnaufbau.

Insgesamt hat der Kreis für das Gesamtvorhaben 2,6 Millionen Euro erhalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s