Buchholz vor ESF-Jahrestagung: Zahl der Migranten mit richtigen Jobs mehr als verdoppelt

Die Integration von Geflüchteten in den schleswig-holsteinischen Arbeitsmarkt macht nach Angaben von Arbeitsminister Bernd Buchholz (FDP) kräftige Fortschritte. Während noch 2015 etwa 2000 Menschen aus den acht Hauptasyl-Herkunftsländern sozialversicherungspflichtig beschäftigt waren, sei diese Zahl 2017 bereits auf über 5300 gestiegen, sagte Buchholz anlässlich der Jahresveranstaltung des Europäischen Sozialfonds (ESF), die heute im Kieler Wissenschaftszentrum stattfinden wird. «Das ist erfreulicherweise weit mehr als eine Verdoppelung», sagte Buchholz.

Geflüchtete und Migranten profitierten derzeit auch von der sehr guten Verfassung des schleswig-holsteinischen Arbeitsmarktes. So habe es im vergangenen Monat die niedrigste Zahl an Arbeitslosen in einem Oktober seit 27 Jahren gegeben. Die Erfolge bei der Integration beruhten aber auch auf der gemeinsamen Arbeit von Unternehmen, der Agentur für Arbeit, den Jobcentern sowie vielen engagierten Organisationen. «Auch wenn schon einiges erreicht worden ist, liegt noch ein langer Weg vor uns», sagte Buchholz. Er sei aber davon überzeugt, dass sich die Anstrengungen lohnen: für die einzelnen Menschen, aber – mit Blick auf den Fachkräftemangel – auch für die Wirtschaft und damit für die Gesellschaft insgesamt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s