Weitere Etappe bei Radwegsanierung in SH: L-318-Radweg in Bordesholm fast fertig

Rad- und Gehwegsanierung an der Landesstraße 318 in Bordesholm in der Zielgerade

Bordesholm
Minister, Bürgermeister, SPD-Fraktionschef und eine große Crew des LBV-SH vor dem fast fertigen Radweg an der L 318 in Bordesholm

Nachdem im vergangenen Jahr die Fahrbahn der Landesstraße 318 zwischen Bordesholm und Blumenthal (Kreis Rendsburg-Eckernförde) erneuert wurde, sanieren Land und die Gemeinde Bordesholm seit Monatsbeginn den parallel verlaufenden Radweg und die damit verbundenen Gehwege in Bordesholm. Wie Verkehrsminister Reinhard Meyer und Bordesholms Bürgermeister Helmut Tiede heute (21. Juni) bei einem Ortstermin erläuterten, sollen die Arbeiten bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

Meyer_TouriMeyer sagte zu der Baustelle
(Audiopfeil klicken)

„Mit dieser Baumaßnahme tragen wir erheblich zur Verkehrssicherheit im Ort bei, insbesondere für die innerörtlichen Schulwege“, sagte Meyer. Die mit dem Projekt verbundene Qualitätssicherung der bestehenden Radwege orientiere sich am Landesweiten Radverkehrsnetz (LRVN). Hiernach werden Radwege, die Bestandteil des LRVN sind, vorrangig saniert. Bordesholm sei hierbei als Vorrangfläche für den Alltagsradverkehr ausgewiesen. „Unsere Analyse hat zudem ergeben, dass eine Radwegsanierung für die rund 500 innerörtlichen Schulpendler, die die Grund- und die Gemeinschaftsschule besuchen, notwendig und sinnvoll ist“, so der Minister.

 

Saniert werden auf der östlichen Fahrbahnseite der 1,5 Kilometer lange Radweg von der Einmündung „Immenkorv“ bis zur Einmündung „Alte Landstraße sowie auf der westlichen Fahrbahnseite der rund 1,4 Kilometer lange Gehweg von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur Einmündung Alte Landstraße. Darüber hinaus werden die Schadstellen der Radwegdecke auf der westlichen Fahrbahnseite von der Einmündung Alte Landstraße bis zur Anschlussstelle L 318/L 49 auf etwa 570 Metern Länge saniert.

 

Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund 125.000 Euro. Das Land Schleswig-Holstein finanziert hiervon Baukosten in Höhe von 90.000 Euro, die Gemeinde Bordesholm trägt die verbleibenden Kosten von 35.000 Euro.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s