Vertragsunterzeichnung: Ab 11. Dezember fährt die DB Regio auf dem Netz West

Ab Winter übernimmt die DB Regio das Eisenbahnnnetz-West – Meyer besiegelt Verträge

img_0187
Meyer (links) und Reh (rechts) bei der vertragsunterzeichnung in Itzehoe – im Hintergrund: Netz-West-Vertragsmanager Christoph Ströh

In der Ausschreibung des Landes Schleswig-Holstein für das Eisenbahnnetz West hat sich die DB Regio durchgesetzt. Sie übernimmt den Betrieb auf der Marschbahn zum Fahrplanwechsel von der Nord-Ostsee-Bahn. Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme laufen auf Hochtouren. Heute haben Verkehrsminister Reinhard Meyer und Torsten Reh, Leiter der DB Regio AG in Schleswig-Holstein, in Itzehoe den Verkehrsvertrag unterschrieben. Ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 gilt das neue Angebot. Der Vertrag läuft über neun Jahre.

MeyerMeyer sagte weiter

(Audiopfeil klicken)

„Der Bahnverkehr zwischen Westerland und Hamburg hat eine große Bedeutung für Schleswig-Holstein. Mit der DB Regio übernimmt ein leistungsfähiger und erfahrener Anbieter die Strecken im Netz West“, so Verkehrsminister Reinhard Meyer. „Gemeinsam mit der Deutschen Bahn wollen wir einen attraktiven und starken Nahverkehr bieten und den Inselverkehr für die Zukunft rüsten.“

Mit dem Betreiberwechsel greifen die durch das Land vorgegebenen Verbesserungen:

  • Im so genannten „Sylter Sommer“ von April bis Oktober werden ab dem kommenden Jahr an den Wochenenden täglich in jede Richtung je zwei Sprinterzüge zwischen Hamburg und Westerland fahren. Diese Züge halten unterwegs nur in Husum, Niebüll, Klanxbüll, Keitum sowie Morsum und brauchen für die Strecke 2:35 Stunden.
  • Die Anschlüsse der RB-Linie 62 in Heide Richtung Westerland, Büsum und Neumünster und in Itzehoe Richtung Hamburg Hauptbahnhof werden verbessert.
  • In Glückstadt halten täglich insgesamt acht Züge der RE-Linie 6 Hamburg – Westerland. Im September sicherte das Land den Glückstädtern einen weiteren Halt zu und schließt damit eine Lücke im Fahrplanangebot: Der Zug, der um 18:40 Uhr in Hamburg-Altona startet, hält künftig um 19:11 Uhr in Glückstadt.
  • Zeitgleich zur Betriebsaufnahme auf der Schiene startet auch der Schnellbus Itzehoe – Brunsbüttel im Stundentakt. Zum Einsatz kommen moderne, komfortable Fahrzeuge mit WLAN. Das Land finanziert den Schnellbus im Verkehrsvertrag Netz West. Brunsbüttel war bislang das einzige Mittelzentrum in Schleswig-Holstein ohne schnelle ÖPNV-Anbindung.
dsc_0685
Üräsentierten heute in Itzehoe den neuen Schnellbus (v.l.): Michael Kirek (Aotokraft), Torsten Reh (DB Regio) und Bernhard Wewers (NAH.SH) mit Minister Meyer
  • Es gibt weiterhin Catering im Zug.„Wir freuen uns sehr, mit unserem guten Angebot das Land Schleswig-Holstein überzeugt zu haben. Für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken wir uns. Seit Monaten sind wir in intensiven Vorbereitungen, um unseren Kunden ab Mitte Dezember ein attraktives Angebot zwischen Hamburg und Westerland anbieten zu können“, so Torsten Reh, Leiter der DB Regio AG in Schleswig-Holstein.

 

ohne Überschrift

Die Eckdaten der Ausschreibung im Netz West:

Das Land Schleswig-Holstein hatte die Ausschreibung des Netzes West Ende Oktober 2014 mit der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt offiziell gestartet. Die Angebote der drei Bieter Abellio, DB Regio und Nord-Ostsee-Bahn sind im März 2015 eingegangen. Im Juli 2015 erteilte das Land der DB Regio den Zuschlag.

Die Bahnstrecke Hamburg-Altona – Westerland ist 238 Kilometer lang. Durchschnittlich sind rund 19.000 Fahrgäste am Tag auf der Strecke unterwegs.

Die DB Regio AG wird auch künftig die bewährten Reisezugwagen einsetzen, die seit Dezember 2005 zwischen Hamburg und Westerland unterwegs sind. Das Land hatte für diese Wagen eine so genannte Wiedereinsatzgarantie ausgesprochen und bereits im Vorweg per Ausschreibung einen neuen Fahrzeugbereitsteller gesucht. Das Unternehmen Paribus aus Hamburg bekam im Januar 2014 den Zuschlag. Paribus hat die Reisezugwagen übernommen, neue Dieselloks des Herstellers Bombardier beschafft sowie Triebwagen vom Typ LINT 54 des Herstellers Alstom. Diese Fahrzeuge stehen der DB Regio nun zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Nahverkehr in Schleswig-Holstein finden Sie unter www.nah.sh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s