Weltweite Nachfrage nach Floh- und Zeckenmitteln löst Millionen-Invest in Kiel aus

Bayer investiert über 90 Millionen Euro in den Standort Kiel – Ausbau der Sparte Tiergesundheit

Bayer_Kiel

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will bis 2021 insgesamt 92 Millionen Euro in den Ausbau seines Standortes für Tiergesundheitsprodukte in Kiel investieren. «Kiel ist mit Abstand der bedeutendste Produktionsstandort für unsere Tiergesundheitssparte», sagte Geschäftsbereichsleiter Dirk Ehle  heute in Kiel. «Dort stellen wir etwa 60 Prozent aller unserer weltweit vertriebenen Produkte her.»

Mit den Investitionen in den Standort Kiel will Bayer das wachsende Geschäft mit Produkten für Haustiere weiter stärken. Besonders die zunehmende Nachfrage nach Halsbändern gegen Flöhe und Zecken mache neue Produktionshallen und Abfüll- und Verpackungsmaschinen nötig. Auch die Herstellung von Pipetten mit flüssigem Parasitenschutz für Haustiere soll ausgebaut werden.

Im Jahr 2016 lag der Umsatz des gesamten Geschäftsbereichs Tiergesundheit (Animal Health) nach Unternehmensangaben bei etwa 1,5 Milliarden Euro. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in den USA, Südkorea, China, Vietnam, Brasilien, Mexiko und Neuseeland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s