Nach den Deutschen nun auch die Dänen? Kopenhagen erwägt Maut-Einführung

Buchholz zu Maut-Überlegungen der Dänen: Folge der vierjährigen Debatte in Deutschland

An der Deutsch-dänischen Grenze werden Kennzeichen erfasst

Urlaub in Dänemark könnte für viele Autofahrer bald teurer werden. Die dänische Regierung prüft die Einführung einer Pkw-Maut. Die Regelung könnte ab 2020 gelten und jährlich 300 Millionen Kronen (rund 40 Mio Euro) in die Staatskasse spülen, wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau heute berichtet. Demnach sollen ausländische Autofahrer bis zu 130 Euro im Jahr zahlen, um auf dänischen Straßen fahren zu dürfen. Die dänische Regierung will sich dabei das in Deutschland geplante Modell zum Vorbild nehmen. Dänische Autofahrer sollen ebenfalls Maut zahlen, das soll aber durch geringere Abgaben ausgeglichen werden.

Verkehrsminister Bernd Buchholz – der kommende Woche mit Ministerpräsident Daniel Günther nach Kopenhagen reisen wird – zeigte sich über den Vorstoß wenig überrascht, zugleich aber enttäuscht.

BundesratAm Rande des Bundesrats in Berlin – hier im Gespräch mit Europaministerin Sütterlin-Waack – sagte Buchholz zu den Mautplänen…

(Audiopfeil klicken)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s