Wie geht’s 2018 weiter mit der A 7? Buchholz, Horch und DEGES heute zum Jahresgespräch in Kiel

Treffen sich heute mit Hamburgs Verkehrssenator Horch und anderen A-7-Verantwortlichen in Kiel zum Jahresgespräch über das ÖPP-Projekt

Der Ausbau der Autobahn 7 kommt in Schleswig-Holstein gut voran. «Ich gehe davon aus, dass der Zeitplan im nördlichsten Bundesland eingehalten wird», sagt Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP). Dies sei ein Beispiel für gute länderübergreifende Zusammenarbeit zwischen Behörden und Firmen. Bis Ende des Jahres soll der 65 Kilometer lange Abschnitt zwischen Hamburg-Schnelsen und dem Dreieck Bordesholm auf sechs Spuren ausgebaut werden. Auf Hamburger Boden entstehen drei Autobahn-«Deckel». 

Über den Fortgang der Arbeiten im laufenden Jahr sprechen heute in Kiel beim traditionellen A-7-Jahresgespräch Buchholz, Hamburgs Verkehrssenator Frank Horch und der Bereichsleiter des deutschen Autobahnplaners DEGES, Bernd Rothe.

Pressekonferenz: 11 Uhr im Haus der Wirtschaft der IHK zu Kiel (Bergstraße 2), Raum Kiel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s