Wonne-Mai bremst Verkehr auf A 1 bei Bargteheide aus – Sanierung läuft, aber Geduld ist gefragt

A1_Beton.jpg

Der sonnige Wonne-Mai hat auch zuweilen auch Schattenseiten: Auf der A 1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide müssen sich die Autofahrer in Richtung Hamburg seit heute in Geduld üben. Wegen eines so genannten „Blow up“ der über 20 Jahre alten Betonfahrbahn infolge der Hitze läuft der Verkehr kurz vor Bargteheide aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres nur einspurig. Die Fahrbahn in Richtung Hamburg weist in Höhe des Rastplatzes Sylsbek auf etwa 50 Metern Schäden auf.

Nach den Worten von LBV.SH-Direktor Torsten Conradt sind der zweite und dritte Fahrstreifen in Richtung Hamburg gesperrt.  Der sogannante „Blow-Up“, bei dem sich Betonplatten aufwölben und die Straße unpassierbar machen, hätte sich unerwartbar gebildet. „Bei der Kontrolle unserer Experten hatten alle typischen Merkmale zu seiner Erkennung, wie Löcher, Risse und Versackungen gefehlt. Insofern konnte man hiervon nicht ausgehen“, sagt Conradt.

Weiter sagte Conradt (Video starten):

Hitzekontrollen der Fahrbahnen im Land werden standardmäßig ab drei Tagen über 25 Grad Celsius vorgenommen. Die A1 ist in dem Bereich im Mittel mit 70.000 Fahrzeugen am Tag eine der am stärksten belasteten Straßen in Schleswig-Holstein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s