Autofahrer aufgepasst – Erstklässler sind unterwegs – ADAC startet Sicherheitsaktion

ADAC
Schleswig-Holsteins ADAC-Chef Hillebrand (hinten Mitte) mit Verkehrsminister Buchholz (vorn) und Erstklässlerinnen und Erstklässlern der Altenholzer Claus-Rixen-Schule 

„Schule in Sicht. Kids im Blick“ – so lautet das Motto der diesjährigen Sicherheitsaktion für Erstklässler. Das Tragen einer Sicherheitsweste gibt Kindern und Eltern zusätzliche Sicherheit, wenn im Herbst bei Dunkelheit viele Erstklässler zum ersten Mal den Schulweg meistern. Gerhard Hillebrand, ADAC-Vorsitzender in Schleswig-Holstein, verteilte heute  gemeinsam mit Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz die ersten Westen an der Claus-Rixen-Schule in Altenholz bei Kiel – eine der größten Verkehrssicherheitsaktionen bundesweit.

Grundschülern fehlt aufgrund ihrer Körpergröße im öffentlichen Verkehrsraum häufig der Überblick. „Hinzu kommt, dass das Richtungshören noch nicht ausgeprägt und das Sichtfeld eingeschränkt ist. So können die Kinder herannahende Verkehrsteilnehmer aus dem Augenwinkel nicht immer erkennen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Kinder eine Sicherheitsweste tragen“, so der ADAC-Vorsitzende beim Lokaltermin in der Altenholzer Schule.

Aber nicht nur auf dem Schulweg sollte das Anziehen der optisch auffallenden Sicherheitsweste zur Selbstverständlichkeit werden. Auch in der Freizeit sollte sie immer dazu gehören. Hillebrand versicherte, dass eine Sicherheitsweste maßgeblich zur besseren Sichtbarkeit beiträgt und Erstklässler bereits aus einer Distanz von 140 Metern bei Dunkelheit gesehen werden.

Ein echtes Anliegen bleibt die Verkehrssicherheit auch für Verkehrsminister Bernd Buchholz: „Grundschüler gehören zu den Schwächsten im Straßenverkehr. Sie können oftmals die Gefahren noch nicht richtig einschätzen. Deshalb ist es umso wichtiger, die passive Sicherheit durch mehr Sichtbarkeit zu erhöhen. Durch die Signalwirkung der neongelben Sicherheitsweste der ADAC Stiftung werden Kinder schon von weitem sichtbar. Wie viele Unfälle dadurch vermieden werden, das taucht in keiner Statistik auf.“ Gemeinsam mit Hillebrand bat er die Jungen und Mädchen der Claus-Rixen-Schule und aller anderen Schulen im Land, die Westen nicht nur anzuprobieren, sondern zukünftig auch zu tragen.

Im Rahmen der Sicherheitsaktion für Erstklässler der ADAC Stiftung werden dank der Unterstützung des ADAC Schleswig-Holstein im nördlichsten Bundesland in den kommenden Tagen mehr als 22.000 Sicherheitswesten –bundesweit sind es mehr als 760.000 – an die Schulanfänger verteilt. Die gesamte Logistik – Verschiffung, Verzollung, Konfektionierung und Versand – von 30.000 Paketen an 16.000 Grundschulen wird wie jedes Jahr von der Deutschen Post DHL kostenfrei als Kooperationsbeitrag gestellt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s