Kieler Nachrichten: Im Wettlauf um Hybrid-Loks hat Kiel die Nase vorn – Buchholz begeistert

image1
KN von heute – massiver Rückenwind für den Industrie-Standort Schleswig-Holstein 

Im Ringen um die Ansiedlung  einer Toshiba-Produktion von Speicher-Hybrid-Loks hat der Standort Kiel gegenüber dem Mitbewerber Rostock die Nase vorn. Das berichten heute die „Kieler Nachrichten“. Es geht um ein Investitionsvolumen von über 250 Millionen Euro und die Schaffung von rund 300 Arbeitsplätzen, um zunächst 100 Loks mit Hybrid-Antrieb für die Bahn-Tochter DB-Cargo zu fertigen. In Rostock soll demnach eine Montage für die Loks eingerichtet werden.

Buchholz sagte dazu am Freitag am Rande der ersten Bahntechnik-Konferenz in Kiel (Audio starten – „im Browser anhören“)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s