Buchholz sieht in „Neuer Industriepolitik“ den teilweisen Abschied von Marktwirtschaft

Kaum ein Thema bschäftigte die überregionale Wirtschaftspresse diese Woche so sehr wie die „neue Industriepolitik“ des Bundes – ein 12-Seiten-Papier von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Der Inhalt lässt aber nicht nur viele Wirtschaftsforscher zusammenzucken: Auch SH-Wirtschaftsminister Bernd Buchholz  kritisiert, dass Großunternehmen durch Anreize für Fusionen in fast planwirtschaftlicher Weise unter Artenschutz gestellt werden sollen.

Dabei hätte die Industrie – auch in Schleswig-Holstein – seiner Ansicht nach etwas Besseres verdient. (Video starten)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s