„Fisch & Tipps“: Damit unseren Fachkräften von morgen der echte Norden dauerhaft schmeckt

Text
Erste Station unseres food-Trucks: Am Mittwoch gab’s Fisch&Tipps für Schülerinnen und Schüler des Berufsbildungszentrums (BBZ) in Meldorf im Kreis Dithmarschen

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Damit der echte Norden den Fachkräften von morgen auch in Zukunft schmeckt, hat das Wirtschaftsministerium diese Woche einen  schmackhaften Werbezug gestartet. Im Zuge der Fachkräfte-Kampagne „#bleiboben“ sind wir die kommenden vier Wochen mit einem Fischbrötchenwagen – auch Foodtruck genannt –  an Berufsschulen und regionale Bildungszentren unterwegs.

Unter dem Motto „Fisch & Tipps“ können sich Auszubildende in den nächsten vier Wochen an insgesamt neun Stationen bezüglich ihrer nächsten beruflichen Schritte  in Schleswig-Holstein informieren und sich dabei ein Gratis-Fischbrötchen abholen. Der Tour-Auftakt war diese Woche im Berufsbildungszentrum (BBZ) Dithmarschen in Meldorf, wo im gewerblich-technischen Bereich unter anderem  in den Berufsfeldern Elektrotechnik, Metalltechnik, Agrarwirtschaft und Ernährung unterrichtet wird.

Wer sich die nächsten Tage einmal von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz einmal persönlich ein Fischbrötchen servieren lassen möchte: Am 2. Mai (14 Uhr) macht unser Brötchen-Truck Station an der Akademie für Hörakustik (Bessemerstraße) in Lübeck oder am 6. Mai (9.15 Uhr) im RBZ Technik in Kiel (Geschwister-Scholl-Straße). „Wir wollen jungen Menschen Orientierung bei der Berufswahl und Karriereplanung geben – und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Schließlich hat man mit einer dualen Berufsausbildung gerade im schleswig-holsteinischen Mittelstand jede Menge Möglichkeiten“, sagt Buchholz.

Hauptmedium der Kampagne ist das Social Network Instagram. Hier machen sich seit 12. April auch fünf „Echte-Norden-Botschafter“ für #bleiboben stark, indem sie Einblicke in ihr Berufs- und Privatleben gewähren.

Wer sich noch einmal in Erinnerung rufen möchte, was es mit der #bleiboben-Kampagne auf sich hat: Sie war für Minister Buchholz vor drei Monaten schon einmal seine „Meldung der Woche“. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s