Tourismus-Staatssekretär Rohlfs nimmt neue Wahrzeichen für St. Peter Ording in Betrieb

©TZ SPO_Tortenanschnitt_Thilo Rohlfs
Anschnitt der symbolischen Schlüsseltorte zur Einweihung des Mehrzweckgebäudes am Ordinger Strand (v.l.): Tourismus-Direktorin Constanze Höfinghoff, Schwimmmeister Frank Friedrichs, Schwimmmeister Johannes Mahnsen und Staatssekretär Thilo Rohlfs

Die monatelangen Bauarbeiten in der „größten Sandkiste der Welt“ sind abgeschlossen: Ein vom Land mit rund 1,8 Millionen Euro gefördertes Mehrzweckgebäude in Form eines für St. Peter-Ording typischen Pfahlbaus wurde rechtzeitig zum Beginn der Frühjahrs-Saison fertiggestellt und ist heute am Ordinger Strand von Tourismus-Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs offiziell in Betrieb genommen worden. „Durch das neue Multifunktions- und Servicegebäude wird der Service am Ordinger Strand zeitgemäß und zukunftsorientiert aufgestellt – zugleich trägt der Neubau allen modernen Sicherheitsanforderungen Rechnung“, sagte Rohlfs. So könne die Wasserrettung künftig von der erhöhten Position den gesamten Strand überblicken und auf Gefahren oder Unfälle schneller reagieren.

Nach den Worten des Staatssekretärs verfügt das ganzjährig nutzbare Gebäude am südlichen Strandabschnitt neben einem Ausstellungsraum des Nationalparkamtes zum Thema Weltnaturerbe Wattenmeer auch über einen Multifunktionsraum für kleinere Veranstaltungen und Räume für die Strandkorbvermietung sowie WC-Anlagen und eine Erste-Hilfe-Station. Auch ein barrierefreier Zugang zu einem Zwischenpodest mit WC-Anlage und Ladestation für E-Rollstühle sei gegeben. „Die winterfeste Ausstattung der neuen Serviceeinrichtung wird erheblich zur Verlängerung der Saison beitragen und damit den Tourismusort ganzjährig stärken“, so Rohlfs.

Die Gesamtkosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro. Die 1,8 Millionen Euro Landesförderung stammen aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Gemeinde St. Peter-Ording zählte vergangenes Jahr rund 1,5 Millionen Übernachtungen und knapp 530.000 Tagesgäste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s