Landesweites Semesterticket unter Dach und Fach

Regionalkonferenz des Europäisches Jugendparlaments

Das Semesterticket Schleswig-Holstein kommt: In den letzten Tagen haben Verkehrsunternehmen und Studierendenvertretungen alle notwendigen Verträge unterschrieben. Damit ist auch der formale Rahmen für das landesweite Semesterticket fertig. Die grundsätzliche Einigung zwischen Studierenden, Verkehrsunternehmen und Land erfolgte bereits Anfang des Jahres.

Das Semesterticket Schleswig-Holstein startet zum Wintersemester 2019/2020 an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (1.10.), der Fachhochschule Kiel (1.9.), der Muthesius Kunsthochschule Kiel (1.10.), der Universität Lübeck (1.10.), der Technischen Hochschule Lübeck (1.9.), der Musikhochschule Lübeck (1.10.) und der Europa-Universität Flensburg (1.9.).

Die Hochschule Flensburg und die Fachhochschule Westküste entschieden sich gegen eine Teilnahme, sie können dem Semesterticket Schleswig-Holstein jedoch zu einem späteren Zeitpunkt beitreten.

Das landesweite Ticket kostet für jeden Studierenden zunächst 124,- Euro pro Semester, hinzu kommen die Kosten der bereits heute existierenden, regionalen Semestertickets. In den kommenden Semestern beträgt der studentische Beitrag: SoSe 2020 130,- Euro, WiSe 2020/21 136,- Euro, SoSe 2021 = 142,- Euro und WiSe 2021/22 148,- Euro.

Das Land Schleswig-Holstein beteiligt sich an der Einführung des neuen Angebots bis 2022 mit insgesamt 9 Millionen Euro. Im Anschluss soll das Angebot ausschließlich durch die Studierenden finanziert werden.

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz: „Wir wollen den Nahverkehr attraktiver machen. Dazu gehört auch, attraktive Tickets anzubieten. Das Semesterticket ist ein erster Schritt, wir wollen aber mit dem landesweiten Jobticket im kommenden Jahr den nächsten Schritt machen. Das wir uns für gute, neue Angebote auch finanziell engagieren, ist sinnvoll und richtig. Ich bedanke mich bei den Verkehrsunternehmen und hier vor allem bei der NSH GmbH für die engagierte Zusammenarbeit. Gleiches gilt natürlich auch für die Studierenden. Das Semesterticket ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt.“

Für die Verkehrsunternehmen ergänzt René Reimers, Geschäftsführer der NSH GmbH: „Die Abstimmungen zum landesweiten Semesterticket waren nicht immer einfach. Ziel aller Partner war es, ein attraktives Angebot zu schaffen. Gleichzeitig gehen die Verkehrsunternehmen ins Risiko, da sie die Erlösverantwortung tragen. Umso mehr freuen wir uns, das Angebot dank der Anschubfinanzierung des Landes nun einführen zu können. Das Ziel haben wir dabei gemeinsam erreicht: Das Semesterticket Schleswig-Holstein ist eine Mobilitäts-Flatrate für das ganze Bundesland und bis nach Hamburg zu einem Preis, der kaum höher ist als bei einem Handyvertrag.“

Dem Vertragsschluss waren jahrelange Abstimmungen und Verhandlungen zwischen allen Beteiligten vorausgegangen.

Henning Evers, Studierendenvertreter der Europa-Universität Flensburg: „Mit der Unterschrift der Semesterticketverträge haben wir offiziell ein Projekt umgesetzt, das vor gut vier Jahren von Studierenden angestoßen und ins Rollen gebracht wurde. Das landesweite Semesterticket war und ist nicht unumstritten. Eine Mehrheit der Studierenden im Land hat sich für das Ticket ausgesprochen. Die erfolgreichen Verhandlungen zeigen uns, dass sich progressive und konstruktive Hochschulpolitik, die teilweise auch außerhalb des Campus stattfindet, lohnt. Das Erreichte schafft konkret in diesem Fall für die Studierenden und den Studienstandort Schleswig-Holstein einen Mehrwert, der nicht nur weitere Möglichkeiten der Mobilität und der kulturellen Bereicherung eröffnet, sondern auch dem Umwelt- und Klimaschutz zugutekommt.“

Alle Beteiligten bedankten sich bei der NAH.SH GmbH für die Steuerung und Moderation des nicht immer einfachen Prozesses.

Buchholz: „Leider war der Nahverkehr in den vergangenen Jahren nicht immer positiv in den Medien. Umso mehr freut es mich, dass wir nun endlich den Vollzug dieses für die Studierenden und das Land insgesamt sehr wichtigen Projektes feiern können.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s