Buchholz: Tag der Einheit war eine Visitenkarte des Wirtschafts-Standorts Schleswig-Holstein

Es war ein kurzes, aber ebenso friedliches wie gelungenes Fest. Die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit rund um Rathausplatz, Sparkassen-Arena, Kiellinie oder Landeshaus zogen am Mittwoch und Donnerstag Zigtausende nach Kiel.

Auch Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) war fast überall dabei und legte sein besonderes Augenmerk natürlich auf die Themen Energie und Wirtschaft – wie etwa unsere StartUp-Zelte. Seine „Meldung der Woche“. Video starten

2 Kommentare zu „Buchholz: Tag der Einheit war eine Visitenkarte des Wirtschafts-Standorts Schleswig-Holstein“

  1. Wir brauchen mal eine leistungsfähige Verbindung zwischen Husum und Kiel, damit nicht so viele Abgaser zum Beispiel von Kiel nach Sylt fahren.
    Was die Bahn auf dem RE74 bzw. RB75 geliefert hat, spottet jeder noch so verhaltenen Beschreibung.

    Das Plastikspektakel in Kiel müllt wohl noch lange vor sich hin.
    Peinlich, wofür Staat und Land sich Geld abnehmen lassen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s