Land verlängert Ausnahme: LKW dürfen vorerst weiter auch an Sonn- und Feiertagen fahren

Die am letzten Sonntag abgelaufene Aussetzung des Lkw-Sonntags- und Feiertagsfahrverbots wird vorerst bis zum 30. Juni verlängert. Wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz heute (28. April) in Kiel sagte, soll damit auch weiterhin einer möglichen Beeinträchtigung von Lieferketten und der Gefahr von Versorgungsengpässen während der Corona-Pandemie vorgebeugt werden. „Auch wenn sich das Einkaufsverhalten weitgehend normalisiert hat und Hamsterkäufe eher zur Ausnahme geworden sind, wollen wir weiterhin einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. Es braucht also auch weiterhin niemand befürchten, dass die Regale nach den Wochenenden leergekauft sein könnten“, sagte Buchholz.

Wie der Minister weiter sagte, fließe auch der Güter- und Berufspendlerverkehr auf der A7 trotz der Schutzmaßnahmen reibungslos über die deutsch-dänische Grenze. Buchholz hatte erst vor wenigen Tagen erneut mit seinem dänischen Amtskollegen Benny Engelbrecht telefoniert. Beide Minister zeigten sich dabei zufrieden mit der Situation. „Der Frachtverkehr über die A7 ist für die Dänen ebenso wie für uns von größter Bedeutung. Und die Situation an der deutsch-dänischen Grenze hebt sich wohltuend von der an den Grenzen zu Frankreich und Polen ab“, so Buchholz. Dort komme es aufgrund von Kontrollen immer wieder zu erheblichen Staus und Wartezeiten.

Im März hatten Schleswig-Holstein und Dänemark durch eine gemeinsame verkehrsrechtliche Anordnung zur Trennung von Personen- und Güterverkehr die Verkehrsführung beim Grenzübergang Ellund optimiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s