Land bringt Jobticket an den Start – Rohlfs: „Ersparnis für alle Berufspendler“

Nach dem Semesterticket, nun das Angebot für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Berufspendler können in Schleswig-Holstein ab Mai mit dem Jobticket günstiger zur Arbeit fahren. Macht der Arbeitgeber mit, sparen Mitarbeiter bei Monatskarten mindestens 25 Euro, wie der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH) heute mitteilte. Die Landesregierung hat nach den Worten von Verkehrs-Staatssekretär Thilo Rohlfs zwei Millionen Euro bereitgestellt, um das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr zu realisieren.

Das Jobticket gibt es in zwei Rabattstufen. Bei einem Arbeitgeberzuschuss von 15 Euro wird ein Rabatt von 10 Euro gewährt, wodurch der Arbeitnehmer im Monat 25 Euro spart. Bei einem Zuschuss von 30 Euro soll der Rabatt 20 Euro betragen und die Ersparnis somit bei 50 Euro liegen. Laut NAH.SH entfielen auf Mitarbeiter für den Arbeitsweg innerhalb Kiels oder in der Kernzone Lübeck damit je nach Zuschuss des Arbeitgebers gar keine Kosten für das Jobticket.

«Mir war und ist es wichtig, den Nahverkehr attraktiver zu machen, auch mit neuen Ticketangeboten», sagt Rohlfs. Für die Arbeitgeber biete das neue Ticket die Chance, deutlich attraktiver zu werden und zugleich die Umweltbilanz zu verbessern.

«Die Starthilfe des Landes ist klug investiertes Geld.» Weiter sagte Rohlfs – Audio starten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s