76 Millionen Euro zur Eigenkapital-Stärkung des Mittelstands


Rund 76 Millionen Euro in drei Fonds stellen das Land Schleswig-Holstein und seine Förderinstitute Unternehmen zur Stärkung ihres Eigenkapitals zur Verfügung. Damit sollen unter anderem Wachstumschancen und Innovationskraft verbessert werden. Es werde damit gerechnet, dass durch die Fonds insgesamt bis zu 500 Millionen Euro Investitionen von privaten Unternehmen angeschoben werden können, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD). «Die Fonds sind ein Beispiel für intelligente Wirtschaftsförderung. Wir bieten Unternehmen bedarfsorientiertes Beteiligungskapital an, statt nach dem Gießkannenprinzip zu fördern.»
Bislang ist den Angaben zufolge in Schleswig-Holstein für die Zielgruppe der kleinen und mittleren Unternehmen noch kein ausreichendes Beteiligungskapitalangebot festzustellen. Allerdings seien diese Finanzmittel für kleine und mittlere Unternehmen von besonderer Bedeutung, da sie so ihre Kreditfähigkeit verbessern, ihre Substanz festigen und dadurch Krisen besser standhalten könnten. Mit den drei neuen Fonds werde nun eine Angebotslücke geschlossen, sagte der Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), Erk Westermann-Lammers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s