Der echte Norden will stärker um Urlauber aus dem Ausland werben – TA.SH legt Ziele fest

Übernachtungen ausländischer Gäste im „echten Norden“ in den letzten vier Jahren um 33 Prozent gestiegen

IMG_0500
TA.SH-Chefin Andrea Gastager und Minister Meyer

Die Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) will deutlich mehr Gäste aus dem Ausland ins nördlichste Bundesland locken. «Unser Ziel sind 2,5 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste im Jahr 2020», sagt TASH-Geschäftsführerin Andrea Gastager. Das wäre eine Steigerung um mehr als ein Viertel gegenüber 2014, als Ausländer 1,9 Millionen Übernachtungen buchten. In den kommenden fünf Jahren will Gastager vor allem in Österreich und der Schweiz, aber auch in Dänemark um Gäste werben. Nach Ansicht von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) ist der Auslandstourismus seit Jahren der Haupt-Wachstumsbereich.Er sieht die Zielmarke bei den Übernachtungen ausländischer Gäste im echten Norden bis zum Jahr 2025 bei rund drei Millionen Übernachtungen.

Reinhard_MeyerIm Gespräch mit RSH-Reporter Andreas Otto sagte Meyer nach der Pressekonferenz bei der TA.SH
(Audiopfeil klicken)

In den vergangenen vier Jahren sind die Übernachtungen ausländischer Gäste in Schleswig-Holstein um 33 Prozent angestiegen. Für das Jahr 2014 zählte das Statistische Bundesamt 1,9 Millionen Auslandsübernachtungen – der Rekordwert seit dem Jahr 2010. Von Januar bis Juli dieses Jahres registrierte das Land knapp 1,2 Millionen Auslandsübernachtungen (mit Camping). Insgesamt stiegen die Auslandsübernachtungen in diesem Zeitraum um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Trotz der positiven Entwicklung fällt der Anteil der Urlauber aus dem Ausland in absoluten Zahlen gemessen noch gering aus. Im Jahr 2014 kamen sieben Prozent aller Gäste in Schleswig-Holstein aus dem Ausland.

gluck(1)„Das steigende Interesse ausländischer Gäste an unserem Land bietet uns große Wachstumschancen. Da besteht noch ‚Luft nach oben‘. Um die ehrgeizigen Ziele der Tourismusstrategie 2025 zu erreichen, kommt ab dem Jahr 2016 das neue Auslandskonzept der TA.SH zum Einsatz“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer.

Länder-Ranking zeigt Wachstumspotenzial für Schleswig-Holstein

Im Vergleich zu anderen deutschen Bundesländern liegt Schleswig-Holstein beim Auslandstourismus noch deutlich unter dem Durchschnitt: Bundesweit wurden rund 19 Prozent aller Übernachtungen ausländischen Gästen zugeschrieben. Im Bundesländer-Ranking liegt

Schleswig-Holstein damit auf Platz 13. Im Einklang mit der Tourismusstrategie 2025 des Landes will die TA.SH diese Potenziale bestmöglich nutzen. „Das Länder-Ranking macht unser enormes Wachstumspotenzial in den ausländischen Märkten sichtbar“, erklärt TA.SH-Geschäftsführerin Andrea Gastager. „Ab dem Jahr 2016 wird es unsere Hauptaufgabe sein, die Marketingaktivitäten im Rahmen unserer Image-Initiative ‚Glückswachstumsgebiet‘ auf das Ausland zu konzentrieren“, so die Expertin.

Österreich, die Schweiz und Dänemark im Fokus der Strategie

Im Fokus der Auslandsstrategie für die nächsten fünf Jahre stehen zunächst Österreich, die Schweiz und Dänemark. Ausgewählt wurden diese Länder anhand der „Potenzialanalyse 2012: Wichtige Märkte für den Schleswig-Holstein Tourismus“ von der dwif consulting GmbH. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass der echte Norden über ein hohes Marktpotenzial in diesen Ländern verfügt. Schon jetzt reisen rund 75 Prozent der Gäste aus den A- und B-Märkten an. Im zweiten Schritt wird die TA.SH das Urlaubsland Schleswig-Holstein in Schweden, den Niederlanden und Norwegen noch bekannter machen.

Maßnahmen für mehr Gäste aus dem Ausland

Der Maßnahmen-Katalog des neuen Marketing-Konzepts für das Ausland setzt sich zusammen aus Marktforschung, Pressearbeit, Kooperationen sowie Online- und Printmedien in mehreren Sprachen. Zudem wird die TA.SH den echten Norden auf Messen und anderen Veranstaltungen zum Thema Tourismus präsentieren. Einige Beispiele für geplante Maßnahmen in den kommenden drei Jahren:

  • Zusammenarbeit mit dem Deutschen Küstenland (DKL), Werbeverbund der Norddeutschen Küstenländer
  • Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT, Marketing-Organisation für Tourismus in Deutschland) bei vielen Themenansätze, in denen Schleswig-Holstein präsent ist
  • Beteiligung am Leitprojekt „Internationalisierung der Metropolregion Hamburg“
  • Übersetzung der TA.SH Website ins Englische, über DZT-Onlinepräsenz Übertragung in die dänische und niederländische Sprache
  • Auflage des Magazins MERIAN Schleswig-Holstein in englischer Sprache in 2016
  • Werbung für S-H als Urlaubsland in der Schweiz und Österreich: TA.SH hat Angebote für Partner erarbeitet.
  • Teilnahme an Messen und Workshops wie dem Germany Travel Mart (GTM) und den Reisemessen „Ferien“ in Wien und „Fespo“ in Zürich.
  • erster Schleswig-Holstein Tourismustag in Dänemark in 2016
  • Online-Marketing, zum Beispiel mit Unterstützung von Bloggerreisen nach Schleswig-Holstein

„Im Inland haben wir mit unserer Image-Initiative großen Erfolg. Jetzt ist es Zeit, sie ins Ausland zu tragen, denn dort können wir viel Wachstum erreichen. Mit unserer Image-Initiative ‚Glückwachstumsgebiet‘ zeigen wir den echten Norden mit Wetter, Wind und dem Glück, das Urlauber und Einheimische in Schleswig-Holstein erleben“, sagt Andrea Gastager.

In den vergangenen vier Jahren sind die Übernachtungen ausländischer Gäste in Schleswig-Holstein um 33 Prozent gestiegen. Von Januar bis Juli dieses Jahres registrierte das Land knapp 1,2 Millionen Auslandsübernachtungen inklusive Camping. Insgesamt stiegen die Auslandsübernachtungen in diesem Zeitraum um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Trotz dieser positiven Entwicklung fällt der Anteil der Urlauber aus dem Ausland in absoluten Zahlen noch gering aus. In 2014 kamen sieben Prozent aller Gäste in Schleswig-Holstein aus dem Ausland.

„Das steigende Interesse ausländischer Gäste an unserem Land bietet uns große Wachstumschancen. Da besteht noch Luft noch oben“, sagte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer soeben bei einer Pressekonferenz bei der TA.SH.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s