A 20: Seit heute laufen die Erörterungen für den Abschnitt Wittenborn bis zur A 7

A-20-Planung geht seit heute mit Erörterungen für Abschnitt Wittenborn bis zur A7 voran

Autobahn-20Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) setzt seine Planungen der A 20 ebenso gründlich wie kontinuierlich fort: Während die Abarbeitung der Auflagen aus dem Leipziger „Fledermaus-Urteil“ für die Umfahrung von Bad Segeberg langsam in die Zielgerade geht, finden seit heute die Erörterungstermine für den nächsten A-20-Abschnitt statt – den Teilabschnitt von Wittenborn bei Segeberg bis an die A 7.

In den Amtsverwaltungen von Leezen, Kaltenkirchen-Land und Trave-Land finden dazu seit heute die Erörterungen statt. Diskutiert wird mit den so genannten „Trägern öffentlicher Belange“ (Gemeinden, Kreise, Behörden usw.), aber auch mit Privatpersonen im Rahmen von Einzelerörterungen

Am morgigen 17. Mai sowie am 18 Mai und am 19. Mai jeweils ab 9 Uhr werden die Termine in den Ämtern fortvgesetzt. Inhaltlich geht es um die zweite Planänderung für den Abschnitt non Wittenborn bis zur A 7.

Die gesamte Linienführung der A 20 – von Lübeck bis nach Niedersachsen – war vor knapp zwei Wochen vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig bestätigt worden. Lediglich in einem Punkt hatten die Richter den sechs Klägern Recht gegeben: Für den Elb-Abschnitt zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen muss ein bereits erstellter Fachbeitrag zu möglichen Auswirkungen auf die Qualitätdes Oberflächenwassers in der Region noch einmal neu ausgelegt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s