Unternehmerinnen und Unternehmer für die lange Nacht der Industrie gesucht

Meyer appelliert an Unternehmen: „Lange Nacht der Industrie“ für Fachkräfte-Nachwuchs nutzen

Stapellauf bei der FSG

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: „Rein in die Busse, und auf zur LANGEN NACHT DER INDUSTRIE!“ Bereits zum fünften Mal findet im nördlichsten Bundesland die LANGE NACHT DER INDUSTRIE statt – in diesem Jahr erstmals landesweit! Unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer wird sie nicht mehr nur allein durch die Industrie- und Handelskammern sondern auch durch Unternehmensverbände, Wirtschaftsförderer, Gewerkschaften und Landesregierung getragen bzw. unterstützt.

Reinhard_MeyerWirtschaftsminister Reinhard Meyer sagte dazu heute im Gespräch mit Welle-Nord-Reporterin Rebecca Merholz (Audiopfeil klicken)

„Besonders solchen Unternehmen, die aufgrund ihres Geschäftsfeldes weniger im Fokus der Öffentlichkeit stehen, bietet die LANGE NACHT DER INDUSTRIE eine Erfolg versprechende Möglichkeit, um die eigene Bekanntheit zu erhöhen und sich als interessanter und attraktiver Nachbar und Arbeitgeber zu präsentieren“, erklärt Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. „Deshalb appelliere ich an die Unternehmerinnen und Unternehmer sich möglichst zahlreich an der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE 2016 zu beteiligen“, so Meyer weiter.

OrlemannKiels IHK-Hauptgeschäftsführer Jörg Orlemann sagte dazu
(Audiopfeil klicken)

Die Träger der diesjährigen Veranstaltung möchten die Wirtschaftskraft der Region bekannter machen und demonstrieren, wie viel Karriere- und Entwicklungspotenzial sie für Schüler, Studenten und Arbeitnehmer bietet. Immerhin beschränkt sich die Wirtschaft im Norden nicht nur auf Landwirtschaft, Fischerei und Schiffbau, sondern bietet eine Vielzahl spannender und zukunftsfähiger Branchen und Betriebe. Diese freuen sich über die Möglichkeit, ihre Geschäftsfelder, die Produkte und Besonderheiten gemeinsam mit den Mitarbeitern heute präsentieren zu können.

Industrie2
Kiels IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater und Staatssekretär Dr. Frank Nägele bei der letzten langen Nacht der Industrie

Gedacht ist die LANGE NACHT DER INDUSTRIE für Menschen jeden Alters: Wer mehr über ein Unternehmen in der Nachbarschaft erfahren möchte, ist ebenso dabei wie Jugendliche auf der Suche nach einer Ausbildung. Besonders für Schüler und Studierende sind die Touren spannend, um zukünftige Arbeitsumfelder und Arbeitgeber kennenzulernen. Ansprechpartner aus Produktions- und Personalabteilungen stehen für Gespräche zur Verfügung.

Am frühen Abend des 17. November 2016 ist es dann wieder soweit: An verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein werden zeitgleich die Busse mit den „Nachtschwärmern“ starten. Die Passagiere werden zu jeweils zwei Unternehmen pro gebuchter Tour fahren. Die Touren sind auch diesmal wieder ab 14 Jahren möglich und für die Teilnehmer kostenfrei. In zweimal 100 Minuten werden dabei neue und immer spannende Einblicke gewährt. Vom Mittelständler bis zum Weltkonzern, von der bekannten Marke bis zum „Hidden Champion“: Jeder kann mitmachen! Was gezeigt wird und womit sich das Unternehmen präsentiert, ist dabei jedem freigestellt. Seit 2012 haben über 1.800 Teilnehmer an rund 90 Betriebsbesichtigungen teilgenommen und so einen Blick hinter die Kulissen der schleswig-holsteinischen Industrie werfen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s