Vier gute Wirtschaftsnachrichten für den „echten Norden“

SH heute: Geld für e-Highway und Fachkräfteberater, Ablieferung  „Sailing A“ und gute „Flens“-Bilanz

Nach mehrjähriger Bauzeit will die Kieler Werft German Naval Yards heute die weltweit größte Segelyacht offiziell übergeben. In den kommenden Tagen wird die «Sailing Yacht A» den Kieler Hafen mit Kurs in Richtung wärmerer Gefilde verlassen. Auftraggeber des auffälligen Dreimasters ist der russische Milliardär Andrej Melnitschenko.

Und noch eine Premiere für SH wird heute amtlich: Die Tests mit Elektro-Lastwagen auf zwei Autobahn-Abschnitten in Schleswig-Holstein und Hessen sollen Anfang 2019 starten. Ab dann werden Laster mit Strom aus einer Oberleitung auf einer sechs Kilometer langen Strecke auf der A1 zwischen Reinfeld und Lübeck fahren, wie das Bundesumweltministerium gestern ankündigte. Die zweite Teststrecke liegt auf der A5 zwischen Darmstadt und dem Frankfurter Flughafen. Das Bundesministerium fördert das Vorhaben als Teil des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 mit rund 35 Millionen Euro.

Auf beiden Versuchsstrecken sollen je fünf Prototypen der VW-Tochter Scania zum Einsatz kommen. Die Laster fahren nur elektrisch und sollen so viel Strom aus der Oberleitung ziehen, dass die Batterie für den restlichen Teil der Fahrt ausreichend geladen ist. Der Berliner Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth will die Förderzusage des Bundes am Freitag an Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) in Reinfeld überreichen – auf dem Betriebshof einer Spedition, die sich an dem Vorhaben beteiligt.

Das Wirtschaftsministerium in Kiel als Projektantragsteller kooperiert bei dem Pilotprojekt auch mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum der Fachhochschule Kiel. Nach Einschätzung des Bundesministeriums eignen sich rund 5000 der 13 000 Autobahn-Kilometer in Deutschland für Verkehr mit Elektro-Lkw. 

Und noch eine gute Nachricht des echten Nordens: Die Flensburger Brauerei blickt zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr. «Der Trend geht weiter zu regionalen Biermarken, und uns kann man gut verorten», sagte Geschäftsführer Andreas Tembrockhaus vor der Präsentation der detaillierten Jahresergebnisse am heutigen Freitag in Flensburg.

Und last not least: das Wirtschaftsministerium übergibt heute um 10 Uhr bei der Kieler IHK  Förderbescheide an landesweit tätige Berater des Netzwerks Fachkräfte – alles in allem 870.000 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s