Meyer bei AGV-Nord-Festakt: Tarifbindung ist der sicherste Weg zur Fachkräftesicherung

Meyer appelliert an Metallarbeitgeber: Tarifbindung wichtigestes Mittel gegen Fachkräftemangel

AGV1Während die Metall-Arbeitgeber im Norden heute bei einem Festakt anlässlich des 20-jährigen Bestehens des AGV-Nord die Arbeit ihrer Landesregierungen kritisch bewerteten, forderte Wirtschaftsminister Meyer von den Verbänden mehr Einsatz für die Tarifbindung. „Die ständigen Bestrebungen, aus der Tarifbindung auszuscheren, sind für den Wirtschaftsstandort ein verheerendes Signal“, sagte Meyer in seinem Grußwort in Hamburg.  Das Land benötige dringend Fachkräfte – und die bekomme und binde man allein durch gute Arbeitsbedingungen und das heiße Tariflohn samt Tarifbindung.

Meyer_MesseMeyer sagte am Rande der Festveranstaltung weiter

(Audiopfeil klicken)

Für die kommende Legislaturperiode kündigte Meyer deshalb an, im Rahmen der gemeinsamen Fachkräfteinitiative mit Kammern, Verbänden und Gewerkschaften eine gemeinsame Initiative für Tarifbindung auf den Weg zu bringen. „Damit werden wir ein noch attraktiverer Standort für Fachkräfte als bisher“, so der Minister

Die Arbeitgeber hatte zuvor vor allem den stotternden Infrastrukturausbau in den norddeutschen Ländern kritisiert, der vor allem den Betrieben n den Flächenländern Sorge bereite, so Nico Fickinger vom AGV-NORD-Vorstand

Der Allgemeine Verband der Wirtschaft Norddeutschlands (AGV NORD), dessen Mitglieder nicht den Flächentarifverträgen der Metall- und Elektroindustrie (M+E) unterliegen, und der Arbeitgeberverband Nordmetall hatte ihre Mitgliedsfirmen zur Zufriedenheit mit den Regierungen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Niedersachsen befragt. Danach waren die Firmen in Bremen vor allem mit dem Zustand der Straßen, Brücken und Tunnel nicht zufrieden. Das wurde neben den Bahnverbindungen auch in Schleswig-Holstein moniert. Mit der Landespolitik der bisherigen Koalition aus SPD, Grünen und SSW war mehr als die Hälfte der dort Befragten insgesamt zufrieden.

Dem AGV Nord gehören eigenen Angaben zufolge 440 Firmen mit fast 44 000 Beschäftigten an. Nordmetall vertritt 250 Unternehmen mit rund 110 000 Beschäftigten. An der Umfrage beteiligten sich den Angaben zufolge 158 Betriebe.

AGV
Besteht seit 20 Jahren: AGV-Nord, der 250 Unternehmen vertritt – links: Vorstandsmitglied Dr. Niko Fickinger

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s