SLM Solutions schwimmt sich von geplatzter Übernahme durch General Electric frei

Lübecker 3D-Spezialist SLM Solutions druckt wieder deutlich im Plus

SLM

Der 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions hat im dritten Quartal die Folgen der geplatzten Übernahme durch den US-Konzern General Electric abgeschüttelt. Der Umsatz konnte in den ersten neun Monaten um vier Prozent auf 50,2 Millionen Euro erhöht werden, wie das im TecDax notierte Unternehmen heute in Lübeck mitteilte.

Im ersten Halbjahr war der Umsatz wegen der Unsicherheit in Folge der geplatzten Übernahme noch gefallen.

Wegen höherer Personalkosten stieg der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) leicht auf 4,6 Millionen Euro. Damit fielen sowohl das Ergebnis als auch der Umsatz etwas besser als erwartet aus. SLM bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Finanzvorstand Uwe Bögershausen betonte dabei aber erneut, dass das Erreichen stark vom Verlauf der Branchenmesse Formnext (14. bis 17. November) abhänge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s