Küstenminister sehen bei der Entwicklung der Nord-Seehäfen noch viel Luft nach oben

Buchholz nach Küstenminister-Treffen: Große Chance der Digitalisierung unserer Häfen nicht verschlafen

Frachtschiff im Sonnenuntergang auf der Elbe vor Brokdorf

Die Erhaltung und Entwicklung der Infrastruktur bleibt nach Ansicht der Senatoren und Minister der norddeutschen Küstenländer die zentrale Herausforderung für eine erfolgreiche Hafenentwicklung im Norden. Jahrelange Planungs- und Genehmigungsverfahren, zunehmende Sperrungen und Lastreduktionen bei Brücken oder wochenlange Aufräumarbeiten nach Stürmen seien erhebliche Hemmschuhe für die weitere Entwicklung der Häfen.

Buchholz sagte nach dem heutigen 6. Hafen-Dialog in Bremen weiter: (Audio starten – „in Browser abspielen“)

Im Zentrum standen die Erwartungen der Küstenländer und der Hafenwirtschaft, die über den Zentralverband der Deutschen Seehafenbetriebe e.V. (ZDS) vertreten wurde, an die neue Legislaturperiode.  Gastgeber Martin Günthner aus Bremen machte gleich zu Beginn deutlich, dass mehrere deutsche Häfen in ihrer Entwicklung derzeit nicht in dem Maße von der guten Konjunktur in Deutschland und den im Hafen-Hinterland befindlichen EU-Ländern profitieren, wie es sein könnte.

img_1329„Unsere Häfen bleiben derzeit unter Ihren Möglichkeiten, was in erster Linie daran liegt, dass wichtige, zum Teil seit Jahren geplante Infrastrukturprojekte nicht so vorankommen, wie es angesichts der Wirtschaftslage notwendig und geboten wäre“, so Günthner. Mit einem klaren Statement der Hafenwirtschaft „Wir können und wir wollen mehr leisten“ bestätigte dies der Präsident des ZDS, Frank Dreeke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s