Buchholz verleiht LN-Mutmacher-Preis an Verpackungs-Startup „Superseven“

Preis_Beitrag
Buchholz gratuliert Sven Seevers zu dem Mutmacher-Preis

Das in Wentorf im Kreis Herzogtum-Lauenburg ansässige Startup-Unternehmen „Superseven“ hat am Abend den LN-Mutmacherpreis aus den Händen von Wirtschaftsminister Bernd Buchholz erhalten. Das Unternehmen von Katja und Sven Seevers sowie Hannes Füting setzt auf alternative Folien aus Cellulose und entwickelt daraus individuelle Verpackungen, die kompostierbar sind. Der LN-Innovations- und Mutmacherpreis der „Lübecker Nachrichten“, der von Familie Wintersteller (Juwelier Mahlberg) gestiftet wird, ist mit 3000 Euro dotiert – zudem erhalten die ausgezeichneten Betriebe Gratis-Werbemöglichkeiten.

Buchholz würdigte die junge Firma als herausragendes Beispiel dafür, dass sich Ökologie und Ökonomie wunderbar zu einer Geschäftsidee verschmelzen lassen.

Katja und Sven Seevers sind Produktdesigner. „Der Name meines Mannes wird ständig falsch geschrieben“, sagte Katja Seevers im Gespräch mit LN-Vizechefredakteur Lars Fetköter.  „Selbst in einem seiner Zeugnisse steht statt Sven Seven.“ Da lag der Firmenname nahe, mit dem sich die Produktentwickler im März 2017 selbstständig gemacht haben. „Irgendwann habe ich zuhause gestanden und mir bewusst gemacht, dass wir als dreiköpfige Familie pro Woche einen gelben Sack mit Kunststoffmüll füllen“, erinnert sich Katja Seevers. „Danach habe ich versucht, Ware ohne Verpackung zu kaufen.“ Das reduzierte die Müllmenge um zwei Drittel. „Aber Kosmetik, Klopapier oder Waschmittel bekommt man nur in Kunststoffverpackungen.“

Die Lübecker Nachrichten verleihen den LN-Existenzgründerpreis – in dessen Rahmen auch der Mutmacherpreis ausgelobt wird – seit mittlerweile acht Jahren.

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde auch ein Preis für eine gelungene Unternehmensnachfolge verliehen. Er wurde – ebenfalls mit 3000 Euro dotiert – an Claudia Brömel und Anja Fromm aus Lübeck verliehen. Die beiden Hörgeräte-Akustikmeisterinnen sind Nachfolgerinnen des Traditionsunternehmens Auris-Akustik.

„Hauptgewinner“ des Abends: Christoph Twesten und Dominik Burziwoda aus Lübeck. Die beiden Wissenschaftler entwickeln mit ihrem Projekt „Perfood/Million Friends“ personalisierte Ernährungsempfehlungen – gestützt auf eine spezielle Software, die per App kinderleicht zu bedienen ist. Sie erhielten von Gregor Wintersteller den mit 5000 Euro dotierten LN-Existenzgründerpreis 2018.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s