Trotz April-Delle: Tourismus-Barometer des echten Nordens zeigt seit Januar auf „Hoch“

Trotz Rückgängen im April hat Schleswig-Holsteins Tourismusbranche mit kräftigen Zuwächsen die ersten vier Monate dieses Jahres abgeschlossen. In diesem Zeitraum kamen laut Statistikamt Nord 1,79 Millionen Übernachtungsgäste in das Land und damit 8,4 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Die Zahl der Übernachtungen in den Hotels, Ferienwohnungen, Pensionen und Ferienanlagen mit mindestens zehn Betten sowie auf Campingplätzen stieg um 12,4 Prozent auf 6,32 Millionen.

Tourismusminister Bernd Buchholz zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Das Tourismus-Barometer im echten Norden steht weiter auf Hochdruck – aber wir tun gut daran, gerade diese Phase dafür zu nutzen, uns für die Zukunft noch wetterfester aufzustellen. Das tun wir unter anderem mit verstärkten Marketing-Aktivitäten im Ausland, der Stärkung des Binnenlandes und des Tagungs-Tourismus sowie einer Verbesserung der digitalen Angebote“, so der Minister.

Der Knick in den April-Daten, nach denen die Zahl der Gäste um 6,1 Prozent auf 601.000 und die der Übernachtungen um 5,0 Prozent auf 2,2 Millionen, sank, besorgt den Minister nicht. Der Rückgang hänge wesentlich damit zusammen, dass die Osterferien in diesem Jahr bereits Ende März begonnen hatten. Die starken Zuwächse im Vorjahresvergleich wiederum hätten damit zu tun, dass einige hundert Betriebe mit mehreren zehntausend Betten mehr in die Statistik aufgenommen wurden. Diese erfasste im April 3657 Beherbergungsstätten mit 208 000 Gästebetten und 261 Campingplätze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s