Startschuss für WLAN in den Zügen auf den Bahn-Netzen Nord und Ost

Regionalbahn der Deutsche Bahn

In Schleswig-Holstein sind bald die ersten Züge in den Bahnnetzen Nord und Ost mit WLAN unterwegs. Die NAH.SH GmbH hat DB Regio jetzt damit beauftragt, die Fahrzeuge Schritt für Schritt umzurüsten. Ab Mitte Juli sollen die Arbeiten beginnen, ab August sollen dann erste Züge mit WLAN-Ausstattung unterwegs sein. Die Kosten für die Umrüstung in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro teilen sich das Land Schleswig-Holstein und DB Regio. Die Betriebskosten trägt das Land.

83 Doppelstockwagen und 41 Triebwagen vom Typ LINT sollen die technische Ausstattung erhalten. Die Umrüstung der Fahrzeuge erfolgt einzeln nacheinander, um die Auswirkungen auf den Betrieb möglichst gering zu halten. Bis Anfang 2019 sollen die Arbeiten an allen Fahrzeugen abgeschlossen sein.

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz: „Ich freue mich, dass wir endlich mit dem WLAN starten können. Der Nahverkehr in Schleswig-Holstein muss – vor allem nach den Qualitätsproblemen in den vergangenen Monaten – wieder besser werden. Wir möchten Anreize setzen, damit die Fahrgäste der Bahn treu bleiben und sie wieder gern nutzen. Gut, dass wir jetzt beim Thema WLAN einen so großen Schritt nach vorn machen können.“

Buchholz sagte weiter – Audio starten (im Browser anhören)

Die WLAN-Züge sind dann in den sogenannten Bahnnetzen Nord und Ost unterwegs. Das Bahnnetz Nord umfasst die Linien RB 64 Bad. St. Peter-Ording – Husum, RE 72/ RB 73 Flensburg – Eckernförde – Kiel, RE 74/ RB 75 Husum – Rendsburg – Kiel und RB 76 Kiel Hbf – Kiel-Oppendorf. Zum Bahnnetz Ost gehören die Linien RE 8/ RE 80 Lübeck Hbf – Ahrensburg – Hamburg Hbf, RB 81 Bad Oldesloe – Hamburg Hbf, RE 83/ RB 84 Kiel – Lübeck Hbf – Lüneburg, RB 85 Puttgarden – Lübeck Hbf und RB 86 Lübeck-Travemünde Strand – Lübeck Hbf.

WLANDie umgerüsteten Züge sind durch ein Symbol auf den Türen gekennzeichnet. Die Nutzung des WLANs ist für die Fahrgäste kostenlos. Und so funktioniert’s: Einfach das Netzwerk mit dem Namen „WIFI@DB“ suchen, einwählen und die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Nach der Bestätigung können die Fahrgäste direkt lossurfen. Je Fahrt kann jeder Nutzer maximal 100 MB Datenvolumen nutzen.

Bernhard Wewers, Geschäftsführer NAH.SH GmbH: „Die Fahrgäste erwarten zurecht, dass der Nahverkehr sich technisch weiterentwickelt. Hier müssen die Bahnen besser und schneller werden. Wir haben jetzt die Ausstattung der ersten Bahnnetze mit WLAN in die Wege geleitet. Die nächsten Netze sollen bald folgen, damit möglichst alle Fahrgäste diesen Komfort nutzen können.“

Ausrüstung weiterer Netze geplant

Die NAH.SH GmbH und DB Regio sprechen gegenwärtig auch über eine WLAN-Ausrüstung des Bahnnetzes Mitte auf den Linien RE 7 Flensburg/ Kiel – Hamburg und RE 70 Kiel – Hamburg. Ab dem Sommer sind außerdem Gespräche mit der Nordbahn und NEG zum WLAN-Ausbau auf weiteren Strecken geplant. Im Bahnnetz West – auf den Linien RE 6 Westerland – Hamburg-Altona und RB 62 Heide – Itzehoe ist die Ausstattung der Züge mit WLAN ebenfalls geplant.

Torsten Reh, Leiter der DB Regio AG in Schleswig-Holstein: „Unsere Fahrgäste legen im Nahverkehr immer weitere Strecken zurück. Gerade für viele Pendler wird die Fahrtzeit mit dem kostenfreien WLAN nun zur wertvollen Nutzzeit.“

Mehr zum Nahverkehr in Schleswig-Holstein gibt es unter: www.nah.sh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s