Kieler Hafen kann Rekord-Ergebnis aus 2017 im ersten Halbjahr nicht halten

Hafen Kiel

Nach dem Rekord von 2017 sind im Kieler Hafen in den ersten sechs Monaten gut 3,5 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen worden. Das entspricht einem leichten Rückgang in Höhe von 3,65 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2018, wie der Seehafen heute mitteilte. Ursache des Frachtrückgangs sei insbesondere der Werftaufenthalt einer Fähre der Stena Line, die im Februar und März eine moderne Abgasreinigungsanlage (Scrubber) erhielt.

«Auch wenn wir im Frachtbereich den absoluten Spitzenwert aus 2017 nicht erreichen konnten, so haben wir doch ein akzeptables Zwischenergebnis erzielt», sagte Geschäftsführer Dirk Claus. 2017 waren im Kieler Hafen erstmals mehr als sieben Millionen Tonnen Güter umgeschlagen worden.

Dafür gingen von Januar bis Juni mehr Passagiere in Kiel von oder an Bord eines Kreuzfahrt- oder eines Fährschiffes. Die Zahl der Passagiere stieg im Vorjahresvergleich um 5,55 Prozent auf 964 604 an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s