Trotz leichter Besserungen: Marschbahn-Pünklichkeit weiter unter 80 Prozent – Malus bleibt

TabelleTrotz leichter Verbesserungen auf der Marschbahn-Strecke zwischen Itzehoe und Westerland im Vergleich zu den letzten fünf Monaten wird Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz auch für den Monat  Juli den Sondermalus in Höhe von 350.000 Euro einbehalten. Das sagte Buchholz heute bei einem Besuch der Insel Sylt auf Einladung von Sylter Unternehmern (siehe Post/Tweet unten). Er erinnerte daran, dass die bis zum 29.Juli erreichte Pünktlichkeitsquote nach wie vor zu drastisch unter den vertraglich von der DB-Regio zugesicherten 90 Prozent liege.

Weiter sagte der Minister – Audio starten – Pfeil klicken

Wie der Minister weiter sagte, seien bislang nach Angaben von DB Regio für Februar 3.070 Anträge auf Entschädigung eingegangen, 2.554 Vorgänge wurden genehmigt, drei sind noch offen. Die Überweisungen an die Fahrgäste belaufen sich für Februar bisher auf knapp 130.000 Euro. Aus Kulanz können Pendler im Portal nach wie vor die Februar-Entschädigung beantragen.

  • Anträge für März: 2.476, bereits genehmigt 2.125, 60 noch offen, Auszahlung bisher: 107.500 Euro.
  • Anträge für April bisher: 2.543, bereits genehmigt 2.172, 62 noch offen, Auszahlungen bisher: 110.025 Euro.
  • Entschädigungsaktionen für März und April enden zum 31. Juli, Anträge sind aus Kulanz weiter möglich.
  • Beantragung und Auszahlung der erhöhten Mai-Entschädigung (75 Euro/ 2. Klasse und 112,50 Euro/ 1. Klasse) ab 1. August möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s