Kostenanstieg bei „Hein Schönberg“: Buchholz will erst klare Zahlen, dann eine Neubewertung

Noch liegen keine harten Zahlen auf dem Tisch, aber klar ist: die in der vergangenen Legislaturperiode aufs Gleis gesetzte 26 Kilometer lange Bahnstrecke zwischen Kiel und Schönberg bzw. Schönberger Strand (Kreis Plön)  wird die Steuerzahler deutlich teurer zu stehen kommen als die einst prognostizierten 30 Millionen Euro. In Medienberichten ist bereits von über 50 Millionen Euro die Rede. Für Verkehrsminister Bernd Buchholz ein Anlass – wie in dieser Woche auch im Landtag geschehen – noch einmal über die grundsätzliche Art der Prioritätensetzung im Schienen-Personen-Nahverkehr nachzudenken.  Seine „Meldung der Woche“ – Video starten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s