Wenn Medien Mut machen: Die Sieger des 9. Existenzgründerpreises der Lübecker Nachrichten

Textbild
Jury-Mitglieder, Preis-Stifterinnen und Stifter: Seniorchef Gregor Wintersteller von Juwelier Mahlberg, Antonie Strait (Niederegger), Gründerpreis-Gewinner Tino Noack, Gülten Bockholdt und Staatssekretär Thilo Rohlfs nach der Preisverleihung.

Meistens melden Medien, was ist. Manchmal machen Medien aber auch Mut: Die „Lübecker Nachrichten“ haben am Abend in den Media Docks an der Trave zum neunten Mal Preise für mutige Firmengründer aus dem Raum Lübeck ausgelobt. Wirtschafts-Staatssekretär Thilo Rohlfs (FDP), der Minister Bernd Buchholz als Schirmherr der Veranstaltung vertrat, dankte den Organisatoren und Preis-Stiftern und lobte vor allem die Kategorie “Unternehmensnachfolge” in dem Gründer-Wettbewerb: “Denn das ist eine der zentralen Herausforderungen in Schleswig-Holstein – deswegen ist dieser Preis ein wichtiges Signal. Wir brauchen konkrete Geschichten als Vorbilder“, sagte er vor rund 150 Gästen des von LN-Redakteur Lars Fetköter moderierten Finales

Hier das Grußwort als Livestream-Mitschnitt:

Publikum1

Den mit 5000 Euro dotierten LN-Existenzgründerpreis, gestiftet von Juwelier Mahlberg, erkämpfte sich in diesem Jahr Firmengründer Tino Noack aus Bad Segeberg. Mit seiner Firma Secutec Solutions GmbH  bietet er Lösungen zur Außensicherung von Arealen und Gebäuden an – ohne Betonquader. Sein System lieferte Noack im vorigen Jahr für die Sicherung des Berliner Breitscheidplatzes.

WarneckeSilke Warnecke aus Neustadt erhielt den mit 3000 dotierten LN-Innovations- und Mutmacherpreis für eine ungeöhnliche Geschäftsidee: Die Neustädterin bietet Lebenshilfe  für Senioren, denen sie so lange wie möglich das Leben in der eigenen Wohnung ermöglichen will. Sie bietet neben Demenzbetreuung auch viele andere Dienstleistungen an: von der Begleitung zum Arzt bis zur Hilfe beim Einkauf.

Bereits zum zweiten Mal wurde auch der mit 3000 Euro dotierte LN-Nachfolgepreis vergeben – gestiftet von der Bockholdt KG. Er soll einem Unternehmen zugute kommen, das den Generationswechsel auf besonders gelungene Weise bewältigt.

IMG_1465
Birgit Schläger mit Jürgen Bockholdt, der der Nachfolgepreis gestiftet hat

Der Preis geht an die „Müller Petzinna Steuerberatungsgesellschaft mbH“. Geführt wird das Unternehmen von Katharina Ehlert, die die Kanzlei in Lübeck voriges Jahr übernommen hat. Sie führt die Kanzlei gemeinsam mit Birgit Schlaeger, die den Preis aus den Händen von Jürgen Bockholdt entgegen nahm.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s