Umweltpreis für Caterpillar und GP Joule

Catar
Produktion bei Catarpillar in Kiel: Vor wenigen Tagen informierte sich Wirtschafts- und Technologie-Staatssekretär Thilo Rohlfs in dem Unternehmen

Der Motorenhersteller Caterpillar und die auf erneuerbare Energien spezialisierte GP Joule Gruppe haben den diesjährigen Umweltpreis der schleswig-holsteinischen Wirtschaft gewonnen. Die Unternehmen erhielten die Auszeichnung heute in Kiel. Die Caterpillar Motoren GmbH & Co. KG aus Kiel habe mit der Entwicklung einer neuen Schiffsmotoren-Technologie die Voraussetzung geschaffen, um mit dem Einsatz von verflüssigtem Erdgas die Schadstoffemissionen bei der Schifffahrt und in den Häfen signifikant zu reduzieren, hieß es zur Begründung.

Die GP Joule Gruppe mit Hauptsitz in Reußenköge bei Husum biete ganzheitliche erneuerbare Energie-Lösungen sowie eine marktfähige Technologie zur Wasserstoffgewinnung aus Ökostrom an. Sie treibe so die sektorenübergreifende Energiewende maßgeblich voran. Der Umweltpreis ist undotiert. Die geehrten Unternehmen bekommen ein Bronzerelief und eine Urkunde. Sowohl Wirtschaftsminister Bernd Buchholz als auch sein Staatssekretär Thilo Rohlfs gratulierten beiden Betrieben zu der Auszeichnung.

Die Studien- und Fördergesellschaft der Wirtschaft hat die Auszeichnung seit 1984 insgesamt 72 Mal verliehen. «Wir freuen uns über die erfreulich hohe Zahl an Preisträgern, die ein Beleg für die Bedeutung des Umweltschutzes in unseren Betrieben ist», sagte der Vorsitzende der Gesellschaft, Philipp Murmann. Neue Technologien leisteten einen entscheidenden Beitrag zum Umwelt- und zum Ressourcenschutz der Zukunft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s