Buchholz zu Russland-Sanktionen: Wir müssen bereit sein, den Preis mitzuzahlen

Auch zwei Tage nach dem russischen Überfall auf die Ukraine ist die Fassungs- und Hilflosigkeit in der gesamten westlichen Welt spürbar. Die demokratischen Staaten setzen auf eine einzige Waffe, auch, wenn sich Rußlands Präsident Putin davon bislang wenig beeindruckt zeigt: auf Sanktionen. Und für Wirtschaftsminister Bernd Buchholz ist klar: schon aus humanitären Gründen werden wir alle bereit sein müssen, finanzielle Opfer zu bringen. Video starten.

Ein Gedanke zu „Buchholz zu Russland-Sanktionen: Wir müssen bereit sein, den Preis mitzuzahlen“

  1. Freiheit gibt es nicht zum Nulltarif. Das ist eben unser Anteil am Kampf.

    Ukraine sollte in EU, wenn auch militärisch neutralisiert.

    Putin hat nicht Angst vor dem ukrainischen Militär, sondern einer wirtschaftlich erfolgreichen Demokratie.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s